Jetzt Termin vereinbaren:  030 / 851 22 11

Aktueller Newsletter

NewsNews
Neue Lockerungen durch den Berliner Senat

Liebe Mitglieder,

wir melden uns heute mit guten Neuigkeiten bei Euch. Der Berliner Senat hat zum Wochenende eine neue Verordnung erlassen, die für uns einige Lockerungen mit sich bringt.

Wir freuen uns deshalb sehr, Euch Folgendes mitteilen zu können:

  • die Duschen sind ab sofort wieder benutzbar. Bitte achtet aufeinander und betretet die Duschen nur einzeln. Die Sauna bleibt weiterhin geschlossen. 
  • das Training findet nach wie vor mit Voranmeldung statt. Unsere Öffnungszeiten sind ab Mittwoch, 1.Juli, wie folgt:

Mo – Fr 8:00 – 13:00, 15:00 – 21:45

Sa 9:00 – 14:00

So 10:00 -15:00

In diesen Zeiten könnt Ihr uns auch telefonisch erreichen, um Trainingsslots zu buchen. Natürlich geht das auch weiterhin über die App – da  vergesst mal bitte den Link, den wir beim letzten Mal geschickt hatten, das war ein Denkfehler unsererseits. Wenn ihr die App noch nicht nutzt, schickt bitte eine Mail an seidig@deen.de

  • die Trainingsslots werden wir ab Mittwoch, dem 1.7., etwas verändern; Ihr könnt nun größere Zeiträume von 1,5h buchen und innerhalb dieser Zeit flexibel kommen, trainieren, duschen. 6 Tage im Voraus ist die Buchung möglich. 

Mo – Fr 8:00 – 9:30; 9:45 – 11:15; 11:30 – 13:00; 15:00 – 16:30; 16:45 – 18:15; 18:30 – 20:00; 20:15 – 21:45

Sa 9:00 – 10:30; 10:45 – 12:15; 12:30 – 14:00

So 10:00 – 11:30; 11:45 – 13:15; 13:30 – 15:00

Alle unter euch, die ab dem 1.7. bereits Slots gebucht hatten, werden wir versuchen, telefonisch zu erreichen. Bitte meldet euch auch selbstständig, wenn euch diese Info erreicht, damit wir Eure Zeiten entsprechend umbuchen können. 

  • ab Mitte Juli wird es auch wieder reguläre Kurse mit maximal 7 Teilnehmenden geben. Bis dahin gilt das aktuelle Online-Kursprogramm. Wir möchten Euch dann ab Mitte Juli einen sehr veränderten Kursplan vorstellen, der sowohl Live- als auch Online-Kurse beinhaltet. Bitte habt etwas Geduld, denn wir müssen  – aufgrund der begrenzten Umkleide- und Duschplätze – den Kursplan auch in Abstimmung mit den Trainingsslots planen. Das Ganze bedarf sorgfältiger Absprachen und Überlegungen.
  • der Abstand zwischen den Trainierenden darf ab jetzt 1,5m betragen; wir können deshalb einige Geräte mehr freigeben. Bitte achtet dennoch weiterhin gut aufeinander und wahrt den respektvollen Abstand.

Wir freuen uns, dass wir jetzt weitere Schritte gehen können und die Auflagen sich etwas lockern! Weiterhin gilt im gesamten Club natürlich die Mund-Nasenschutz-Pflicht (außer beim Training selbst), die Abstands- und Hygieneregeln sowie die CheckIn- & CheckOut-Pflicht aufgrund der Anwesenheitsnachverfolgung. Wir bitten Euch, weiterhin achtsam und respektvoll miteinander umzugehen. 

Viele Grüße aus dem DEEN!

Euer DEEN-Team

NewsNews
Endlich wiederDEEN!
Ihr Lieben,

willkommen zurück im DEEN! Wir sind super aufgeregt und tanzen im Kreis: Ab kommendem Dienstag, dem 2. Juni, dürfen wir unsere Türen wieder für Euch öffnen. Endlich, endlich, endlich können wir uns wiederDEEN!

Für die Wiedereröffnung setzen wir auf Eure Eigenverantwortung, Eure Solidarität und Euer Mitdenken. Es gibt einige Hygiene- und Abstandsregeln, die es zu beachten gilt.

  • Kommt nur zum Training, wenn Ihr Euch gesund fühlt.
  • Es gelten die Hust- und Niesetikette. Bitte wascht Euch die Hände vor und nach dem Training.
  • Kommt bitte bereits umgezogen in unseren Club und nutzt die Umkleiden nur zum Verschließen der Wertsachen.
  • Betretet den Club nur mit Mundschutz und folgt dann den Hygieneregeln. Das Training selbst ist natürlich ohne Mundschutz gestattet.
  • Im Club gelten die Regeln des respektvollen Abstands zu den anderen Trainierenden. Es sind nur so viele Trainierende zugelassen, dass beim Training ein Abstand von 3m eingehalten werden kann. Bitte meldet Euch deshalb im Vorfeld telefonisch oder über die App an.
  • Bringt bitte bei Eurem Besuch mindestens ein großes Handtuch mit, um alle Kontaktflächen an unseren Geräten zu bedecken.
  • Die Duschen und die Sauna bleiben vorerst geschlossen.
  • Die Getränkeanlage bleibt bis auf Weiteres außer Betrieb. Bitte bringt Euch eigene Getränke mit.
  • Wir vertrauen auf Eure Eigenverantwortung und Eure Kooperation. Bitte beachtet die Aushänge im Club, achtet auf Handhygiene und Desinfektion aller Kontaktflächen.
  • Trainertermine sind vorerst nicht möglich
  • es finden vorerst keine Live-Kurse statt

Für Euer Training könnt ihr 60minütige Termine buchen. Dazu könnt ihr die myWellness-App nutzen (https://www.mywellness.com/deenfitnessclub) oder uns anrufen.

Alle Infos dazu findet Ihr auf unserer neuen Website, an der wir gerade mit Hochdruck arbeiten. Bis Montag ist sie fertig! Dann könnt Ihr sie hier anschauen:
dein.deen.de
Dort findet Ihr auch nochmal gebündelt alle Infos dazu, wie Ihr einen Termin für Euren Trainingsbesuch im DEEN anmelden und vorbereiten könnt.
Parallel zur neuen Website wird vorerst auch die alte Domain weiter existieren. Alles Aktuelle entnehmt aber bitte der neu aufgelegten Seite.

Unsere Trainingsslots haben wir den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Sie sehen bis auf Weiteres wie folgt aus:

Montags und Dienstags 8 – 13Uhr, 16 – 21 Uhr
Mittwochs – Freitags 8 – 13 Uhr, 15 – 20 Uhr
Samstags 9 – 14 Uhr

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nach wie vor in Kurzarbeit sind und erstmal abwarten wollen, wie sich der reguläre Betrieb in der nächsten Zeit gestaltet. Auch nehmen wir uns Zeit, um in der Mitte des Tages eine gründliche Reinigung und Lüftung des Clubs durchzuführen. Leider sind die Vorgaben des Berliner Senats bislang eher nebulös, sodass wir nach dem Motto „Better safe than sorry“ handeln – nicht zuletzt, um verantwortungsbewusst mit Eurer und unserer Gesundheit umzugehen. Deshalb sehen wir z.B. auch erstmal vom Live-Kursbetrieb ab. Kurse im DEEN finden erstmal – wie gehabt – nur online statt. Orientiert an den kommenden Entwicklungen werden wir unser Angebot natürlich anpassen und möglichst ausbauen. Es gibt jetzt auch einen Youtube-Kanal, den wir nach und nach mit Videos der Live-Kurse füttern werden. So könnt Ihr zeitlich flexibel mit uns sporteln.

Wir freuen uns sehr, Euch bald wieder im DEEN begrüßen zu dürfen & den Club endlich wieder in seiner Bestform zu erleben: Mit Euch DEENies darin nämlich, die sportlich aktiv sind. Lasst uns gemeinsam weiterDEEN. Über alle Änderungen halten wir Euch wie gewohnt aktuell auf dem Laufenden.

Yay!!!
Euer DEEN-Team

InhaltInhalt

Inhalt Newsletter Juni 2020

News
Feedback von unseren Mitgliedern
Pfingstkursplan
neuer Kursplan ab dem 02.06.2020

Team
Vorstellung Petra Bode (Kurstrainerin)
 
Training
Training für zu Hause

Ernährung
Salat und Dip für deinen Grillabend
Gegrillte Nektarinen auf Süßkartoffel-Salat
Dattelcreme

Kooperationspartner
Neu bei den Sound Brothers Berlin:
Audio/Video-Komponenten des renommierten Herstellers Rotel.

EditorialEditorial

Hallo ihr Lieben,

nach den ganzen Corona-Notfall-Sondermails der letzten Wochen haben wir uns dazu entschieden, jetzt mal wieder einen umfangreicheren Newsletter zu basteln – immerzu dieser Ausnahmezustand, das kann ja kein Mensch aushalten! 😉 Und „Ausnahme“ ist ja irgendwie jetzt auch das neue „Normal“. Also haben wir hier für Euch lauter Infos rund ums DEEN gebündelt: Ein Neuzugang im Team stellt sich vor – Petra Bode, die viele von euch ja inzwischen auch durch unsere Online-Kurse schon kennenlernen durften – sie hat „früher“ im Wechsel mit Estera am Sonntagmorgen Pilates und Yoga unterrichtet; Caro hat einige Übungen für das Training zuhause für Euch zusammengestellt, die Ihr easy in der Home office-Mittagspause durchführen könnt, um Euren Muskeln etwas Gutes zu tun; unsere Ernährungsspezialistin Katja hat einen yummie Rezeptvorschlag für den nächsten Grillabend für Euch beigetragen; wir stellen Euch unser Hygienekonzept vor für die Zeit „danach“ – Eure Sicherheit beim Training ist unsere oberste Priorität; uuuund es gibt Infos rund um die Online-Kurse am Pfingstwochenende und danach – wir haben den Kursplan ein wenig umgestellt und ausgebaut, in Anlehnung an Eure Wünsche! Und nicht zuletzt möchten wir auch Euch zu Wort kommen lassen und zeigen deswegen einige Feedbacks unserer treuen, lieben Mitglieder zu unserer Frage aus der letzten DEEN-Mail: Wie geht es EUCH eigentlich? Wir haben ja immer so viel über uns geschrieben, teilweise auch herumgeschimpft – umso wichtiger, dass Ihr jetzt auch mal Raum eingeräumt bekommt, zu erzählen. Vielen Dank für Eure Nachrichten! Wir denken so viel an Euch. Ihr fehlt uns.

Nun steht uns nach wie vor leider kein konkretes Datum in Aussicht, wann wir unsere Pforten wieder für Euch öffnen dürfen – aber es gibt immerhin einen kleinen Lichtblick, denn in Brandenburg eröffnen die Fitnessstudios am 28. Mai. Yippieh! Wir lesen daraus ab, dass Berlin (hoffentlich!) zeitnah nachzieht. Vielleicht können wir uns schon im Juni wieder sehen. . .das wäre sooo klasse, wir scharren schon mit den Hufen! Seit fast drei Monaten ist der Club sozusagen verwaist – er guckt schon ganz ungläubig, das hat er in seinen fast 40 Jahren noch nicht erlebt. Ein DEEN-Hygienekonzept haben wir bereits seit Wochen auf dem Tisch – und wir haben den Club auch schon entsprechend umgebaut: Viel Abstand zwischen den Geräten, Desinfektionsspender und -tücher an allen neuralgischen Punkten, Aushänge zu den „Corona-Etiketten“ usw. Im Team diskutieren wir intensiv über Hygiene-Verhaltensregeln beim Training und über unsere neuen Aufgaben. Uns ist es superwichtig, dass Ihr Euch beim Besuch im DEEN sicher fühlen und guten Gewissens zu uns kommen könnt, ganz ohne Angst vor einer Infektion. Auf die Auflagen, die uns der Senat gibt, warten wir gespannt. Wir wissen noch nichts Konkretes – aber wir tun unser Bestes, um für Euch in Bewegung zu bleiben. Detaillierte Infos zum Wann, Wie und Warum bekommt Ihr von uns, sobald wir mehr wissen. Solange heißt es weiter: Daumen drücken!

Seid herzlich gegrüßt von Eurem

DEEN-Team

NewsNews

Feedback von unseren Mitgliedern

Liebes Deen-Team,

bei unseren täglichen Walking-Touren fanden wir diese beiden Korkmännchen. Ihr wisst doch, wo die immer zu finden sind? Auf den Straßenschildern in ganz Berlin. Und diese beiden, fanden wir, sind einfach „deen“-mäßig gut. Sie erinnern uns an die Übungen bei Euch.  Einen aufmunternden Gruß schließen wir an.

Ihr macht das wirklich toll. Und einfach ist es wahrlich nicht. Herzlichen Dank für euren Einsatz!

Christa und Ulli Ackermann


 

Liebes Team,

habt einen ganz herzlichen Dank für Eure unerschrockene Reaktion auf die C*r*n*-Krise!

Was die Kurse betrifft – ganz speziell Euer zwar notwendigerweise abgespecktes jedoch erlesenes Online-Angebot: mir persönlich hat es SEHR GUT GEFALLEN, die Stunden auf dieser innovativen Weise wahrnehmen zu können. So konnte ich sogar MEHR Stunden mitmachen als sonst, mit positiven Ergebnissen für Leib und Seele! Zugegeben, ich bin eher gern Einsiedlerin, das wird sicherlich nicht für jedes Mitglied zutreffen.

Für mich ist es ein schönes Abenteuer, ich finde es witzig und durchaus freundlich, die anderen Teilnehmer per Bildschirm wahrzunehmen, und Ihr habt die technische Herausforderung bravourös gemeistert. Sogar das kleine Moment der Anarchie hat mir Spass gemacht – z.B. als der Vasco auf einmal in den virtuellen Abgrund abstürzte (für uns nicht schlimm, es war sowieso der Entspannungsabschluss). Ich hoffe, er ist inzwischen wieder aufgetaucht!

Eure An


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Pfingstkursplan

 

Am kommenden langen Wochenende haben wir ein besonderes Online-Kursprogramm für Euch auf die Beine gestellt.

Vascos Hatha Yoga beginnt ab dieser Woche um 19:00, damit in Zukunft auch diejenigen unter Euch stressfrei daran teilnehmen können, die vielleicht etwas später von der Arbeit kommen.

Am Pfingstsonntag wird Martin Euch um 10:30 mit einem bodyART International beglücken – 75 Minuten intensives Kraft- und Mobilitätstraining mit dem eigenen Körpergewicht, mit einem kleinen Cardio-Anteil.

Konstantin läutet den Pfingstmontag ein mit einer Bergmeditation – dies ist eine besondere Visualisierungstechnik aus dem MBSR, deren Ziel es ist, insbesondere in schwierigen Zeiten Halt und Ruhe zu finden – wenn einen die Emotionen und Schwierigkeiten zu überrollen drohen. Die perfekte Übung für diese turbulenten Zeiten also!

Und danach könnt Ihr Euch mit Annette etwas Gutes für den Rücken tun: 50 Minuten Gymnastik für eine entspannte, aufgerichtete Wirbelsäule!

Den Special-Kursplan findet ihr zeitnah online auf unserer Webseite!

 

Neuer Kursplan ab dem 02.06.2020

 

Maria hat wieder mit viel Liebe einen neuen Kursplan zusammen gebastelt, der ab dem 02.06.2020 aktiv wird. Ihr findet den neuen Plan wie immer online!

 

ErnährungErnährung

Salat und Dip für deinen Grillabend

Gegrillte Nektarinen auf Süßkartoffel-Salat

Zutaten

Für den Salat

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Nektarinen
  • 1 Esslöffel Butter (für die Veganer kann auch Rapsöl genommen werden)
  • 100 g Rucola
  • 80 g Kirschtomaten
  • 25 g geschälte Pistazien
  • 50 g Stangensellerie
  • 120 g Feta (vegan, ggf. weglassen)

Für das Dressing

  • 120 ml Olivenöl
  • 2 Esslöffel Aceto balsamico
  • 1/2 Esslöffel Limettensaft
  • 1/2 Esslöffel Honig
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. In heißem Olivenöl bei mittlerer Stufe ca. 10-12 Minuten anbraten, bis sie weich sind.

Nektarinen halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. In einer heißen Grillpfanne Butter schmelzen lassen oder Rapsöl hineingeben und Nektarinen ca. 2 Minuten von jeder Seite anrösten. Du kannst sie natürlich einfach mit Öl einpinseln und kurz auf den Grill legen.

Tomaten halbieren und Sellerie fein hacken. Mit Süßkartoffeln, Nektarinen Spalten, Rucola und Pistazien vermischen. Feta über den Salat krümeln.

Alle Zutaten für das Dressing mixen und mit dem Salat vermengen. Kurz ziehen lassen.

 

Dattelcreme

Zutaten

 10-12 Datteln

200 g Frischkäse oder veganen Brotaufstrich wie „Gartenkräuter“

1 rote Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

1 getrocknete Chilischote

Rapsöl

Pfeffer und Salz

 

Zubereitung

Die Datteln klein hacken und in ein Mixgefäß geben. Die Zwiebel und den Knoblauch möglichst klein schneiden und kurz in der Pfanne mit Rapsöl anschwitzen. Den Frischkäse und die Zwiebeln mit Knoblauch ins Gefäß geben. Die Chilischote klein hacken und Salz und Pfeffer hinzugeben. Dann alles mit einem Mixstab zu einer homogenen Creme verarbeiten.

Die Creme schmeckt sehr gut mit Brot oder auch zu Fleisch.

 

TrainingTraining

Training für zu Hause

Liegestütze an der Wand:

Du stellst Dich mit dem Gesicht zur Wand und drückst Hände in etwas mehr als schulterbreitem Abstand gegen die Wand. Den Oberkörper leicht nach vorne neigen. Zwischen den Ellenbogen und dem Oberkörper besteht ein Winkel von 90°. Die Beine etwas weniger als schulterbreit spreizen.

In der Ausgangsposition die Ellenbogen beugen und zur Wand bewegen. Während der ganzen Übung bleibt der Rumpf fixiert, ohne dass die Hüfte gebeugt wird. Versuche die Ellenbogen möglichst eng am Körper entlang zu bewegen. In gleicher Weise zurückkehren und den Rücken dabei gerade lassen.

Eine Variante: den Abstand zur Wand vergrößern.

 

 

 

Trizeps-Dips / Bank-Dips:

Positioniere beide Hände hinter Dich an der Kante eines Stuhls oder einer Bank – optimalerweise in Kniehöhe. Verlagere das Gewicht der Beine voll auf die Fersen (nur diese berühren den Boden). Bevor Du loslegst, überprüfe und korrigiere die Position des Körpers: Er sollte senkrecht an der Kante anliegen.

Beuge die Arme langsam mit zusammengedrückten Ellenbogen und senke dabei den Körper so weit ab, bis der Ellenbogen einen 90-Grad-Winkel erreicht. Im Anschluss streckst Du die Arme wieder aus. Die Hüfte bleibt während des ganzen Bewegungsablaufs so nah wie möglich an der Kante.

Eine Variante: Beine bei der Ausführung ausstrecken.

 

 

 

Step front – Step back / Jump front – Jump back:

Stell Dich etwas über hüftbreit hin, die Zehen zeigen nach vorn. Jetzt gehst du tief in die Hocke und stützt dich mit den Händen vor den Füßen auf dem Boden ab. Die Hände sind dabei schulterbreit auseinander.

Steige nun mit den Beinen nacheinander in die Liegestützposition. Jetzt steigst du mit den Füßen nacheinander wieder nach vorn, sodass du erneut in der Hockposition bist. Zum Abschluss kommst Du zurück in den Stand mit Armen nach oben in die Streckung auf die Zehenspitzen.

Eine Variante: In den Liegestütz zurück und wieder nach vorne springen, statt zu steigen.

TeamTeam

Vorstellung Petra Bode (Kurstrainerin)

Wer bin ich?

Die Frau mit dem auffallend weißen Haar, die Sport und Menschen liebt.

Eigentlich habe ich Kartographie studiert und auch viele Jahre in dem Beruf

als Kartogaphieingenieur gearbeitet. Weil ich ein Bewegungsmensch bin, brauchte ich immer Sport. Bei der Arbeit saß ich am PC und das ging gar nicht für mich.

Nach einem Skiunfall kam ich zum Aquatraining und war so begeistert, dass ich eine Ausbildung absolvierte, um das selbst anbieten zu. können. Perfekt – nebenberuflich Sport machen und dafür bezahlt werden, dachte ich. Zusätzlich habe ich durch das Kurse geben, wahnsinnig viel gelernt. Ich bin eher introvertiert und habe gelernt vor Menschen zu sprechen, zu performen und empathisch zu sein.

So begann die Reise ins Trainerdasein. Es folgten viele weitere Aus- und Fortbildungen und ich unterrichtete zunächst nebenberuflich in Fitnessstudios und Volkshochschulen.

Das tue ich seit 19 Jahren bis heute mit viel Freude!

Mittlerweile hat sich auch mein Hauptberuf verändert, ich bin jetzt Finanzcoach und Vermögensberaterin, helfe also Frauen, Familien und wer es wünscht, deren Geld zu vermehren und ihnen zu zeigen wie man mit der richtigen Strategie seine finanziellen Ziele und Wünsche im Leben erreicht.

Auch hier freue ich mich, wenn ich Menschen gut berate und genau wie in den Kursen,

ihren Tag ein bisschen schöner machen kann indem ich ein kleines Leuchten in den Augen sehe.